Holzgarage

Eine Holzgarage passt sich optisch natürlicher an die Umgebung an und bietet gleichzeitig Schutz des Fahrzeuges vor Witterungseinflüssen und Diebstahl. Ein beliebtes Modell ist die Garage mit Blockbohlen. In Eigenleistung oder als Fertiggarage kann sie gesetzt werden, wobei die Bauzeit bei beiden Varianten gering gehalten wird. Die Garage lässt sich zeitnah nutzen. Optisch ist auch eine Anpassung an ein Wohngebäude möglich, wobei zwischen Einzelgarage und Doppelgarage unterschieden werden kann. Wählbar ist diese Garagenform mit einem Spitzdach, wobei eine weitere Etage zur Verfügung steht.

Eigenschaften der Holzgarage

Die Fertigbausätze werden bereits schutzbehandelt geliefert, sodass ein Anstrich in den nächsten Jahren nicht nötig ist. Über eine Doppelwand kann die Garage gedämmt werden und ist somit heizbar für den Winter. Die unterschiedlichen Massivholz-Arten bieten eine natürliche Optik, wobei die Garage auch mit einem bestimmten Farblack versehen werden kann. Ein neuer Anstrich ist in regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Jahren nötig. Lacke und Farben mit dunklen Pigmenten schützen das Holz besser vor der direkten UV-Einstrahlung. Montiert werden die Garagen mit Profilen und Wandelementen, die einen leichten Aufbau ermöglichen.

Sie suchen eine Garage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Garage kostenlos anfordern!

Holzgarage im Vergleich zur Betongarage

Holzgarage Betongarage
Vorteile
  • leichter Aufbau
  • nachträgliche Veränderungen möglich
  • Raumklima wird begünstigt
  • keine teuren Materialien
  • Eigenbau möglich
  • direkt als Fertiggarage
  • Aufbau nur an einem Tag
  • Dämmwerte bessere
  • alle Elektroinstallationen bereits vorhanden
  • wartungsfrei
Nachteile
  • regelmäßige Pflege alle 2-3 Jahre
  • Schutz vor Witterungseinflüssen dringend nötig
  • Dämmwert geringer
  • teuer in der Anschaffung
  • Selbstmontage schwer möglich
  • schlechtere Belüftung
  • weniger gute optische Anpassung

Kosten für eine Holzgarage

  • Beim Eigenbau geschieht die Montage in Eigenleistung, wobei nur Materialkosten zu berechnen sind.
  • Die günstigen Modelle beginnen bei 1.000 bis 2.000 Euro.
  • Besonders teure und hochwertige Holzgaragen mit edlen Materialen können bis zu 4.000 Euro und mehr kosten.
  • Neben dem regelmäßigen Anstrich gehören Strom- und Heizgebühren zu den Folgekosten einer Holzgarage.
Sie suchen eine Garage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Garage kostenlos anfordern!