Jura Kaffeeautomat

2011 feierte die JURA Elektroapparate AG ihr 80jähriges Bestehen. Seit den 1980er Jahren beschäftigt sich das Unternehmen mit der Entwicklung von Espressomaschinen. Eine deutsche Niederlassung gibt es auch, die JURA Elektrogeräte Vertriebs GmbH. Insgesamt gibt es auf Deutschland verteilt drei Standorte: Nürnberg, Grainau und Singen. Der Vertrieb ist so gut aufgestellt, dass die deutsche Vertriebsgesellschaft zu den erfolgreichsten innerhalb der JURA Gruppe weltweit gehört. Kompetente und fachgerechte Beratung wird mit 160 Servicestellen geboten. Am erfolgreichsten ist der Jura Kaffeeautomat im privaten Bereich vertreten, möglicherweise aufgrund der Ergebnisse bei Vergleichstests. Denn ein Jura Kaffeeautomat positioniert sich in Testmagazinen meistens auf dem oberen Platz.

Sie suchen einen Kaffeevollautomaten?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Kaffeevollautomaten anfordern!

Jura Geräte für den Privathaushalt

Die Produkte der Juramaschinen für den Privatbereich bestehen vornehmlich aus Kaffeevollautomaten. Der Grund dafür ist, dass die Vollautomaten einfach zu bedienen sind und eine gleichbleibende Espressoqualität garantieren. Die Maschinen gibt es in drei unterschiedlichen Serien: Impressa, ENA und Giga. Alle Modelllinien besitzen eine variable Brühkammer und die Vorbrühfunktion. Zudem kann man die Automaten mit zwei unterschiedlichen Kaffeemischungen befüllen, so dass gleichzeitig sowohl normaler als auch entkoffeinierter Kaffee gefertigt werden kann. Die Crema entsteht bei allen mittels der Cappuccinodüse. Des Weiteren kann die Wasserhärte eingestellt werden, so dass die Geräte besser vor Kalkablagerungen geschützt sind.

Sie suchen einen Kaffeevollautomaten?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Kaffeevollautomaten anfordern!

Die Giga 5 ist mit 18 Kilogramm der schwerste Vollautomat im Vergleich, da die anderen beiden Automaten fast 10 Kilogramm leichter sind. Allerdings hat die Giga auch die meisten Ausstattungen, da sie die Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck fertigen kann. Die Kaffeestärke kann zwar bei allen Modellen angegeben werden, aber bei der ENA 3 hat man zwei Stufen weniger zur Auswahl. Des Weiteren fehlt der ENA die Tassenbeleuchtung und das extra entwickelte Sound Design. Der Tresterbehälter hat am meisten Fassungsvermögen bei der Giga mit 20 Portionen. Die Impressa J9 One Touch TFT fasst nur 16 und die ENA nur 10 Portionen. Die Ausstattungen richten sich demnach auch nach den Größen sowie nach der Leistung der Vollautomaten.