Saeco Royal Professional

1981 in Italien gegründet, stellt die Saeco International Group Kaffeevoll- und Warenautomaten sowie Klimageräte her. Im Bereich Kaffeemaschinen ist das Unternehmen Marktführer und übernimmt 1999 60 Prozent der Firmenanteile von Gaggia. Bereits vier Jahre nach der Firmengründung stellt Saeco Espressomaschinen her. Bereits damals konnte man die Brühgruppe entfernen und sie somit einfacher reinigen, was die gesamte Maschine zudem wartungsärmer macht. Der Saeco Royal Professional ist ein Kaffeevollautomat, der einfach zu bedienen ist, da die Funktionstasten übersichtlich rechtsbündig angeordnet und mit Symbolen gekennzeichnet sind. Zudem können alle Elemente frontal erreicht werden und es ist Platz für eine Abstellfläche für die Tassen und Gläser, so dass die Handgriffe bei der Kaffeezubereitung minimiert bzw. beschleunigt werden können.

Sie suchen einen Kaffeevollautomaten?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Kaffeevollautomaten anfordern!

Aufbau und Funktion

Die Saeco Royal Professional besitzt einen großen Wasserbehälter mit sechs Liter Volumen sowie einem 750 Gramm Bohnenbehälter. Dementsprechend muss man die Bestandteile seltener nachfüllen. Ebenso ist der Tresterbehälter den anderen Behältern angepasst und fasst an die 30 Portionen. Die Wassermenge sowie die Kaffeetemperatur sind individuell regulierbar, so dass der Kaffee nach dem persönlichen Geschmack zubereitet werden kann. Das Programm zur Entkalkung dauert ungefähr eine dreiviertel Stunde. Der Tresterbehälter hat zwar ein umfangreiches Fassungsvermögen, kann aber seinen Platz nicht richtig nutzen, da der Kaffeesatz auf der niedrigsten Ebene herabfällt und sich somit schnell ansammelt und staut.

Sie suchen einen Kaffeevollautomaten?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Kaffeevollautomaten anfordern!

Die Brühgruppe kann abgenommen und einfach gereinigt werden, indem man die Brühgruppe unter klarem Wasser abspült. Da alle wichtigen Automatenzustände auf dem Gerät angezeigt werden, können Reinigung und Entkalkung nach der Zustandsanzeige terminiert werden. Allerdings empfehlen die Hersteller meistens eine regelmäßige und angemessene Reinigung, die das Spülen und Reinigen der Maschine bei einem täglichen Gebrauch zur ebenfalls täglichen Aufgabe macht. Der Espressogeschmack kann nur erhalten bleiben, wenn keine Rückstände da sind, die den Prozess der Kaffeezubereitung beeinträchtigen. Der Milchschäumer bzw. die Milchdüse können abgeschraubt werden und notfalls mittels einer Nadel von den Milchresten befreit werden.