Photovoltaikmodule Vergleich

In einem Photovoltaikmodule Vergleich stehen sich die unterschiedlichen Arten von Solarzellen gegenüber. Eine Photovoltaikanlage besteht aus mehreren Modulen, die aneinander angeschlossen sind. Je hochwertiger und leistungsstärker die Module sind, desto höher kann der Wirkungsgrad der Anlage ausfallen. Photovoltaikmodule wandeln das Sonnenlicht in elektrischen Strom um. Sie bestehen aus dem Halbleiter Silizium und anderen Materialien, die in Bezug auf die wichtigsten Faktoren verglichen werden sollten:

  • Monokrstallin oder polykristallin
  • Farbe
  • Leistung
  • Wirkungsgrad
  • Montage
  • Lebensdauer
  • Wetterbeständigkeit
  • Preis
Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!

Auswahl nach Photovoltaikmodule Vergleich

Die günstigsten Module sind nicht immer am leistungsfähigsten. Die Lebensdauer spielt eine wichtige Rolle, denn eine Anlage sollte bis zu 30 Jahre halten. Bei einem geringen Wirkungsgrad lohnt sich die Investition in die Anlage nicht. Dies hängt gleichzeitig von der Ausrichtung und Installation ab. Generell gibt es einen Photovoltaikmodule Vergleich nach monokristallinen und polykristallinen Solarzellen:

Monokristalline Module Polykristalline Module
Aussehen ästhetische schwarze Oberfläche blau schimmernde Oberfläche
Einsatz optimale Lösung für dunkle Dachflächen optimal bei Einsatz mit netzgekoppelten Anlagen
Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!

Photovoltaikmodule Vergleich der Preise

Vor dem Preisvergleich muss die Anzahl der Solarmodule ausgerechnet werden. Dieser ist von der Größe des Daches und der Leistung der Anlage abhängig. Es gibt nur wenige Solarmodule, die nicht effektiv genug sind. Die Preise sind regional unterschiedlich. Pro Modul kann von einem Preis zwischen 1.000 und 2.000 Euro ausgegangen werden. Bestimmte Herstellungsverfahren sind teurer, weswegen immer die gleichen Photovoltaikmodule im Preis verglichen werden sollten. Alle Solaranlagen lassen sich nach Leistung und Größe unterscheiden. Wartungen und Reparaturen können innerhalb der Garantie vom Hersteller übernommen werden und schmälern den Preis.