Solarstromanlagen Rechner

Mit einem Solarstromanlagen Rechner kann man den Ertrag sowie die Jahresleistung einer Solaranlage ermitteln, die die Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln kann. Grundlage für die Berechnung ist die Anlagenart und Anlagengröße, d.h. welche Fläche für eine zukünftige Solarstrom- oder Photovoltaik-Anlage zur Verfügung steht. Nach Angabe dieser Nenngrößen kann man direkt die Investitionskosten und die zu erwartende Einspeisevergütung erkennen. Denn auf einem Sattel- oder Pultdach kann man mehr Solarmodule anbringen als auf einem Flachdach, auch wenn es dieselbe Größe hat. Für große Anlagen auf Freiflächen braucht der Solarstromanlagen Rechner Angaben, ob es sich um eine Konversionsfläche oder um ein Flurstück handelt. Denn nach diesen Kriterien gestaltet sich auch die Einspeisevergütung.

Weitere Angaben für den Solarstromanlagen Rechner?

Nach diesen grundlegenden Kriterien gibt es weitere Angaben, die für ein relevantes Endergebnis wichtig sind. Dazu gehören:

  • Postleitzahl
  • Dachausrichtung
  • Dachneigung
Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!

Anhand der Postleitzahl läst sich die Sonneneinstrahlung vor Ort bestimmen. Diese pauschalen Werte tragen zur Berechnung der Nennleistung einer Anlage bei. Die Mittelwerte für Deutschland liegen laut European Commission Joint Research Centre zwischen 850 und 1.050 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. Auch Angaben zur Dachausrichtung und Dachneigung dürfen in einem Solarstromanlagen Rechner nicht fehlen. Einen hohen Ertrag bringen Dächer, die nach Süden ausgerichtet sind und über einen Neigungswinkel von 30 bis 35 Grad verfügen.

Die Einspeisevergütung, die der Rechner aufgrund der aktuellen Sätze ermittelt, richtet sich nach dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Anlage und der Größe. Je kleiner die Anlage ist, desto höher ist der Vergütungssatz, der durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die öffentlichen Strombetreiber dazu verpflichtet, eine Vergütung pro eingespeister Kilowattstunde zu entrichten. Diese Vergütung ist für einen Zeitraum von 20 Jahren gesetzlich verankert. Schließlich ermittelt der Solarstromanlagen Rechner anhand der Gesamtvergütung, der Investitionskosten von rund 10.000 Euro und den zu erwartenden Betriebskosten, wie hoch die Rendite bei einer Anschaffung einer PV-Anlage ausfällt. Sie geht dabei von einer Eigenkapitalfinanzierung aus. Bei einer Kreditaufnahme können die Ergebnisse anders ausfallen. Insgesamt ist der Rechner ein hervorragendes Hilfsmittel für die Kaufentscheidung. 

Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!