Solarvergütung

Eine Solarvergütung oder Solaranlagen-Vergütung wird dann fällig, wenn man den durch eine Photovoltaik-Anlage erzeugten Strom nicht nur im Eigenverbrauch nutzt, sondern überschüssige Energie in das öffentliche Stromnetz einspeist. Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ein Vergütungssatz, der von den Stromnetzbetreibern eingehalten werden muss, gesetzlich verankert. Der Centpreis pro eingespeister Kilowattstunde (kWh) richtet sich nach dem Installationszeitpunkt und der Größe der Anlage und ist auf einen Zeitraum von zwanzig Jahren begrenzt. In den letzten Jahren wurde diese Förderung kontinuierlich gesenkt, um einer Überproduktion von Solarstrom vorzubeugen. Diese Reduzierung der Vergütungssätze ist aber auch durch die gesunkenen Anschaffungskosten und die höheren Wirkungsgrade der Anlagen begründet. Trotzdem lohnt sich auch in diesem Jahr die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage, da sich die Investitionskosten schon nach rund 14 Jahren amortisieren.

Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!

Besonderheiten der Solaranlagen-Vergütung

Um die Menge des eingespeisten Stroms messen zu können, benötigt man einen Zähler im Haus. Denn die Solaranlagen-Vergütung ist die Haupteinnahmequelle für Betreiber einer PV-Anlage. Zudem ist die Solaranlage für den Betreiber eine sichere Geldeinnahme, da die Förderung durch das EEG auf den festgelegten Zeitraum garantiert ist. Heutzutage ist es auch für die Betreiber einer PV-Anlage wirtschaftlich sinnvoller, den gesamten produzierten Strom in das Netz zu speisen und den für den Eigenbedarf benötigten Strom aus dem öffentlichen Netz zu ziehen. Bis zur Novelle im Juni 2012 wurde der Eigenverbrauch ab 30 % ebenfalls vergütet, diese Förderung fällt nun weg. Im neuen Gesetzesentwurf wurden obendrein weitere Änderungen bestimmt wie die Neuordnung der Vergütungsklassen oder die monatliche Anpassung des Vergütungssatzes an den Anlagenzubau.

Die folgende Tabelle liefert einen Überblick über die Einspeisevergütung im Jahr 2013.
 

Inbetriebnahme Dachanlage bis 10 kWp Dachanlage bis 40 kWp Dachanlage bis 1 MWp
ab 01.05.2013 15,63 Cent/kWh 14,83 Cent/kWh 13,23 Cent/kWh
ab 01.06.2013 15,35 Cent/kWh 14,56 Cent/kWh 12,99 Cent/kWh
ab 01.07.2013 15,07 Cent/kWh 14,30 Cent/kWh 12,75 Cent/kWh
Sie suchen eine Solaranlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solaranlage kostenlos anfordern!