Solaranlagen Warmwasser

Die Voraussetzungen für Solaranlagen Warmwasser sind günstig, da der Bedarf von Warmwasser über das ganze Jahr betrachtet nahezu gleichbleibend ist. Für die Nutzung einer Solaranlage ist das deswegen positiv, weil es zu einer größeren Übereinstimmung von solarem Energieangebot und dem tatsächlichen Bedarf kommt. Hier liegt ein Vorteil gegenüber der Nutzung für die Raumheizung. Der Wärmebedarf eines Haushalts ist über das Jahr betrachtet sehr schwankend.

Komponenten und Funktion der Warmwasser Solaranlage

Für die Warmwasserbereitung mithilfe einer Solaranlage sind folgende Komponenten nötig:

Solarregler Warmwasserzufluss
Temperaturfühler am Kollektor Ausdehnungsgefäß
Temperaturfühler am Speicher Temperaturfühler für Nachheizung
Solarkreis-Umwälzpumpe Ladekreis-Umwälzpumpe
Kaltwasserzufluss
Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!

Das Kernstück einer thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Er besteht aus einem selektiv beschichteten Absorber.

  • Mit dem Absorber wird die einfallende Sonneneinstrahlung aufgenommen und in Wärme umgewandelt.
  • Um thermische Verluste zu vermeiden, wird der Absorber in einen wärmegedämmten Kasten eingebettet. Dieser ist transparent und besteht in der Regel aus Glas.
  • Der Absorber wird von einer Wärmeträgerflüssigkeit durchströmt (üblicherweise handelt es sich dabei um unbedenkliches Frostschutzmittel und Wasser).
  • Wenn die Temperatur im Kollektor, die des Speichers um einige Grade übersteigt, wird die Solarkreis-Umwälzpumpe eingeschaltet.
  • Die Trägerflüssigkeit transportiert daraufhin die Wärme in den Wärmespeicher.

Wenn die Solaranlage nicht genügend Energie erzeugt, um ausreichend warmes Wasser zu garantieren, kommt die herkömmliche Heizung zum Einsatz. Über einen Ladekreis wird so sichergestellt, dass immer genügend Warmwasser zur Verfügung steht.

Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!