Solarthermie

Mit Solarthermie bezeichnet man die Gewinnung von Wärme aus Sonnenlicht. Man nutzt diese Wärmeenergie zur Trinkwasser- und Raumheizungswassererwärmung. Die Umwandlung erfolgt über Solarkollektoren, die die Sonnenwärme über ein Trägermedium in einen Wärmespeicher leiten. Dort wird die thermische Energie zur weiteren Verfügung bereit gestellt. Durch eine Solarthermie-Anlage lassen sich Kosten für die Heizung oder die Erhitzung des Brauchwassers sparen, die herkömmlich über fossile Brennstoffe wie Kohle oder Öl erfolgt. Zwar kann die Anlage die Wärme nicht über einen längeren Zeitraum speichern, so dass in den kalten Monaten eine Zusatzheizung erforderlich ist, dennoch lohnt sich die Investition, da man sich trotzdem eine Unabhängigkeit gegenüber den steigenden Energiekosten bewahren kann.

Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!

Preise und Besonderheiten der Solarthermie

So lassen sich mithilfe der Solarthermie rund 12 bis 25 Prozent Heizenergieersparnis erreichen. Besonders umweltfreundlich und sparsam, ähnlich wie bei Windkraftanlagen, ist eine Solarthermie-Anlage in Kombination mit einer Pelletheizung. Eine Anlage, die nicht nur das Trinkwasser, sondern auch das Wasser für die Raumheizung erwärmt, kostet zwischen 8.000 und 12.000 Euro. Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Personen, die sich im Haushalt befinden. Darüber hinaus beeinflussen auch die Kollektoren den Solarthermie Preis. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die durchschnittlichen Kosten für eine Anlage zur Wärmegewinnung aus Sonnenlicht.

Kollektor Preis pro Quadratmeter Komplettpreis pro Quadratmeter
Flachkollektor 220 bis 640 Euro 300 bis 1.400 Euro
Vakuum-Röhrenkollektoren 350 bis 850 Euro 670 bis 1.800 Euro

Im Komplettpreis sind noch Kosten für die Steuerungseinheit, den Wärmespeicher, die Rohre und Kleinteile enthalten. Eine Solarthermie-Anlage kann durchschnittlich einen Ertrag von 250 bis 350 Kilowattstunden pro Quadratmeter im Jahr erwirtschaften. Dazu ist es allerdings notwendig, dass der Wärmespeicher sehr gut gedämmt wird, da andernfalls ein Wärmeverlust droht. Zuschüsse für den Bau einer Solarthermie-Anlage gibt es vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die KfW Bankengruppe dagegen bietet zinsgünstige Kredite an.

Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!