Solarthermieanlage

Eine Solarthermieanlage nutzt über Solarzellen die Energie der Sonne und kann Wasser erhitzen. Die Wärmeenergie für das Wasser lässt sich beim Brauchwasser und einer kompletten Heizungsanlage einsetzen. Es handelt sich um eine regenerative Energiequelle, die langfristig und kostenlos zur Verfügung steht. Die Solarthermieanlage lohnt sich bei Einfamilienhäusern und kann nachgerüstet und gleich im Bau konzipiert werden. Gleichzeitig ist die Solarthermieanlage als Lüftungssystem zu nutzen und kann je nach Größe des Hauses auf dem Dach errichtet werden.

Funktionsweise der Solarthermieanlage

Die Solarthermieanlage besitzt Wärmekollektoren, die entweder als Flachkollektoren oder Röhrenkollektoren eingesetzt werden können. Zum System gehören eine Solarstation und ein Wärmespeicher. Die Komponenten sind in einem Kreislauf miteinander verbunden, wobei die Sonnenenergie direkt an das durchfließende Wasser, in den Kollektoren, weitergegeben werden kann. Das Warmwasser lässt sich in einem Solarboiler auffangen und kann als Brauchwasser oder an die Heizungsanlage weitergegeben werden. Eine Umwälzpumpe hält die Flüssigkeit in ständiger Bewegung und transportiert das warme Wasser ins Haus. Nur günstiger Strom ist natürlich kein Ziel, welches allein mit einer Solarthermieanlage erreicht werden kann.

Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!

Solarthermieanlage Übersicht

Flachkollektoren
  • günstiger in der Anschaffung
  • leichter im Einbau
Röhrenkollektoren
  • sehr wenig Wärmeverlust
  • teurer in der Anschaffung
Größe der Kollektoren Warmwasser: 1 – 1,5 qm Kollektorfläche je Person im Haushalt
Heizung: 2 – 3 qm Kollektorfläche je Person im Haushalt
Voraussetzungen
  • Platzbedarf auf dem Dach
  • Dachneigung von etwa 35-45 Grad
  • Ausrichtung: Süd- oder Südwestseite

Preise einer Solarthermieanlage

  • Bei Systemen, die lediglich für das Brauchwasser genutzt werden, können Preise zwischen 4.000 und 6.000 Euro anfallen.
  • Wird auch die Heizung in einem 4-Personen-Haushalt unterstützt, ist die Anlage größer und kostet ab 10.000 Euro.
  • Die Größe der Kollektorfläche nimmt den höchsten Betrag für die Solarthermieanlage ein.
  • Es gibt Förderungen über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).
  • Größere Wärmetanks lassen den Preis schnell ansteigen.
  • Regionale Anbieter können durch den kürzeren Anfahrtsweg günstiger sein.
  • Trotz geringem Preis muss eine hohe Qualität und einer guter Service gewährt werden.
Sie suchen eine Solarthermie-Anlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Solarthermie-Anlage kostenlos anfordern!