Funkwerk Telefonanlagen

Funkwerk Telefonanlagen, die richtigerweise auch Elmeg Telefonanlagen heißen, verbinden mehrere Endgeräte wie Telefon, Fax, Anrufbeantworter untereinander und schließen sie an das öffentliche Telefonnetz an. Durch eine Funkwerk Telefonanlage können sogar verschiedene Firmenstandorte miteinander vernetzt werden.

Aufgaben einer Telefonanlage

Funkwerk Telefonanlagen ermöglichen es, intern kostenlos zu telefonieren. Da mehr Endgeräte betrieben werden können als Amtsanschlüsse vorhanden sind, werden die Amtsanschlüsse voll genutzt und es können Kosten eingespart werden. Durch Telefonanlagen sind Bündelungen von Anrufen, Weiterverbinden von Telefongesprächen, Weiterleitungen zu anderen Endgeräten oder auch Rufumleitungen möglich. Im Überblick:

  • Anlagen für Privatanwender, kleine, mittlere und große Unternehmen
  • wenige Modelle, die aber individuell erweiterbar sind
  • modulare und kompakte TK-Anlagen
  • zahlreiche Zusatzfunktionen
  • Voice over IP
  • Erweiterungsmodule
  • spezielle Software
  • integrierte Voice-Applikationen
Sie suchen eine Telefonanlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Telefonanlage kostenlos anfordern!

Funktionalität der ISDN Funkwerk Telefonanlagen

Funkwerk Telefonanlagen für Privatanwender und kleinere Unternehmen sind digital aufgebaut. Die auf ISDN (Integrated Services Digital Network, ein internationaler Standard für ein digitales Telekommunikationsnetz) basierenden Anlagen vereinen Leistungsfähigkeit und viele Zusatzfunktionen wie beispielsweise die automatische Rückruffunktion, ein einstellbares Gebührenlimit, die Rufumleitungsfunktion und ein Kurzwahlspeicher, auf den alle Teilnehmer zugreifen können. Je nach Bedarf gibt es Modelle mit 4 bis 16 Ports (Schnittstellen). Anders als bei anderen ISDN-Anlagen können beliebige analoge Endgeräte wie Telefone, Modems, Faxgeräte und Anrufbeantworter angeschlossen werden, da die Funkwerk ISDN-Anlagen DSL-Router und Telefonanlage in einem sind.

Vorteile und Nachteile der modularen Funkwerk Telefonanlagen

Die modularen Funkwerk Telefonanlagen für mittlere und große Unternehmen machen es möglich, dass Unternehmen, die bereits erfolgreich eine Anlage betreiben, eine schnelle und kostengünstige Erweiterung um VoIP Fähigkeiten (telefonieren über Computernetzwerke mittels des Internet Protokolls (IP)) erhalten können. Dies geschieht durch einfaches Einstecken des VoIP-VPN Gateways (ein elektronisches Gerät bzw. System, welches Schnittstellen der Telekommunikation in VoIP-Schnittstellen konvertiert). Weitere Leistungsmerkmale sind u.a. Makeln, Konferenzschaltungen, umfassende Teamlösungen, gezielte Anrufannahmen und die Rufumleitungsfunktion. So ist eine individuelle Schaltung der internen Telefone möglich, wodurch jedem internen Telefon die Berechtigung für Ortsgespräche, Ferngespräche, Auslandsgespräche oder nur zu bestimmten Telefonnummern gewährt oder verweigert werden kann. Des Weiteren werden Daten zur Verrechnung von Telefonaten geliefert, was bedeutet, dass sowohl die Zeiten als auch die Rufnummern ankommender sowie abgehender Anrufe festhalten werden. Von vornherein integrierte Voice-Applikationen mit Importmöglichkeit von Standard-WAV-Dateien (WAV ist ein Format zur digitalen Speicherung von Audiodaten) erlauben Merkmale wie beispielsweise Weckansagen, Meldetexte, Wartemusik, Infotexte, ereignisgesteuerte Meldetexte, Ansage vor Abfrage oder Ansage bei Besetzt.
Nachteil ist der Anschluss mit den differenzierten Einstellungen der modularen Funkwerk Telefonanlagen, der durch einen speziell ausgebildeten Fachmann vorgenommen werden sollte. Auch ist die erforderliche Hardware relativ teuer in der Anschaffung.

Sie suchen eine Telefonanlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Telefonanlage kostenlos anfordern!