Telefonanlage analog

Eine Telefonanlage analog zu betreiben, ist in den letzten Jahren aus der Mode gekommen. Die meisten Nutzer wissen aber nicht, dass eine analoge Telefonanlage noch immer betrieben werden kann und durchaus Vorteile bietet.

Analoge Telefonanlagen

Viele Nutzer wechselten in der Vergangenheit auf eine digitale Telefonanlage, damit sie mehrere Leitungen parallel nutzen konnten, um z. B. gleichzeitig telefonieren, faxen und online sein zu können. Wenn heute jedoch eine moderne Telefonanlage analog arbeitet, kann auch diese mehrere Leitungen gleichzeitig verwalten. Vorteile analoger Geräte:

  • Es können mehrere Leitungen gleichzeitig genutzt werden.
  • Neue Endgeräte sind nicht notwendig.
  • Analoge Endgeräte sind günstiger als digitale.
  • Den Endgeräten kann eine eigene Rufnummer zugewiesen werden.
  • Auch eine analoge Anlage bietet eine Rufnummernanzeige.
  • Eine Faxweiche leitet Faxe automatisch auf das Faxgerät.
Sie suchen eine Telefonanlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Telefonanlage kostenlos anfordern!

Kein Ersatz alter Endgeräte notwendig

Wenn man auf den Wechsel zu einer digitalen Telefonanlage verzichtet, müssen die alten, analogen Endgeräte nicht ersetzt werden.

Preise analoger Telefonanlagen

Wer seine Telefonanlage analog betreiben möchte, muss als Privatanwender je nach Ausstattung der Anlage mit Preisen von unter 100 bis 500 Euro rechnen, für kleine Unternehmen können die Preise bis zu 1000 Euro betragen.

Digitale Kommunikation nutzen, auch wenn Telefonanlage analog ist

Auch wenn die Telefonanlage analog ist, muss nicht auf die Möglichkeiten digitaler Kommunikation verzichtet werden. Einige analoge Telefonanlagen stellen schließlich die Nutzung von VoIP-Kanälen zur Verfügung. Hierbei wird die Telefonverbindung über ein Computernetzwerk hergestellt und damit das kostenlose Telefonieren über die Internetleitung möglich.

Sie suchen eine Telefonanlage?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Telefonanlage kostenlos anfordern!