Hublift Vergleich

Der Hublift Vergleich verweist auf Modelle mit verschiedenen Antrieben. Rein mit Muskelkraft durch eine Kurbel betriebene Varianten sind besonders preiswert. Alternativ kann der Hublift mit einem Elektroantrieb ausgestattet sein. Dabei wird zwischen mobilen Varianten mit einem Akku und stationären Modellen mit einem Anschluss an die Steckdose unterschieden. Mobile Modelle besitzen Klapprampen zum Ein- und Ausfahren, die gleichzeitig zum Ausgleich des Höhenunterschiedes zwischen dem Boden und der Plattform dienen. Sie weisen an den beiden Längsseiten entweder sichernde Platten, Gitter oder Sicherungsbügel in Geländerform auf. Dabei sind von Glas bis Edelstahl verschiedene Optiken möglich. Sie können nachträglich in Gebäude oder in Außenbereiche eingefügt werden.

Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!

Besondere Modelle im Hublift Vergleich

Bei einem gründlichen Hublift Vergleich sind besondere Modelle für den Einsatz im Außenbereich zu finden. Sie können bei Nichtgebrauch im Boden versenkt werden und sind so stabil gebaut, dass sie gleichzeitig als Abdeckplatte dienende Bodenplatte von Fußgänger passiert und auch von PKWs schadlos überfahren werden kann. Die Steuereinheit und die zum Hublift gehörende Hydraulik werden in einem daneben befindlichen Schrank untergebracht. Das hat den Vorteil, dass diese Hublifte bei Nichtgebrauch weder die Optik eines Eingangsbereiches noch die Nutzbarkeit durch nicht behinderte Bewohner einschränken. Durch eine farbige Kennzeichnung der Bodenplatte wird dem Nutzer signalisiert, wo er seinen Rollstuhl für den Transport abstellen muss. Die Abrollsicherheit wird durch einen automatisch hochfahrenden Rand bewirkt.

Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!

Die Eckdaten im Hublift Vergleich

Bei einem Hublift Vergleich müssen verschiedene Aspekte beachtet werden. Sie reichen vom Gewicht des Nutzers nebst Rollstuhl bis hin zur benötigten Größe der Plattform. Bei versenkbaren Plattformen spielt im Hinblick auf die Schachtgenehmigung die Grubentiefe eine Rolle. Auch können verschiedene Signalgeber für die Bewegung und das Erreichen der Parkposition verwendet werden. Hinzu kommen der zu überwindende Höhenunterschied und der bis zum Treppenabsatz benötigte Vorschub der Plattform.

Nutzlast 220 bis 400 Kilogramm
Höhenunterschied 0 bis 200 cm
Vorschub 0 bis 200 cm
Grubentiefe ab 20 cm
Signalgeber Optisch, akustisch
Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!