Plattformlift

Beim Plattformlift wird in Anlagen mit einem Vertikalhub und einem Schräghub unterschieden. Der Plattformlift mit Vertikalhub bewegt sich senkrecht in der Art eines Aufzugs. Der Plattformlift mit Schräghub bewegt sich parallel zur Steigung der zu überwindenden Treppe. Vor allem in den Eingangsbereichen öffentlicher Gebäude kommt der Plattformlift zum Einsatz. Das ist dann der Fall, wenn sich dort nicht der notwendige Platz für den Anbau einer Auffahrrampe für Rollstuhlfahrer befindet. Dabei arbeitet der vertikale Plattformlift nach dem Prinzip der Hubarbeitsbühne und stellt die Bewegung mit einem Wechselstrommotor oder einem Drehstrommotor zur Verfügung. Der Wechselstrommotor kommt bei Lasten von bis zu 225 Kilogramm zum Einsatz.

Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!

Die Sicherheitseinrichtungen am Plattformlift

Die Handschalter am Plattformlift sind mit einer sogenannten Totmannsteuerung ausgestattet. Das bedeutet, dass die Bewegung des Lifts sofort gestoppt wird, wenn der Taster vom Nutzer losgelassen wird. Die Bodenplatte beim Plattformlift ist rutschfest und mit einem dreiseitig umlaufenden Geländer bestückt. Die Öffnung zum Einfahren wird mit manuell oder automatisch verschließbaren Bügeln verschlossen. Sie sind mit einem Sensor ausgestattet, der den Plattformlift erst dann anfahren lässt, wenn der Bügel sicher geschlossen ist. An der Außenseite eines Schräglifts sind ebenfalls Sensoren angebracht, die rechtzeitig vor Hindernissen auf der Treppe stoppen. Auch sind sämtliche Plattformlifte mit einem Notstoppschalter und zumeist auch mit einer Notruftaste versehen.

Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!

Die gesetzlichen Regeln und Normen zum Plattformlift

Die Entwickler und Anbieter für den Plattformlift müssen verschiedene ISO- und DIN-Standards erfüllen können, wenn ihre Geräte für den Betrieb als Behindertenaufzug freigegeben werden sollen. Für den Plattformlift in öffentlichen Gebäuden und dem öffentlichen Personennahverkehr müssen die regelmäßige fachkundige Wartung und die Prüfung durch den TÜV hinsichtlich der Betriebssicherheit durchgeführt und nachweisbar dokumentiert werden. Nachfolgend eine Liste der auf den Plattformlift anzuwendenden Normen:

  • ISO 9386-1 – Sicherheit, Maße und Betrieb für senkrechte Hebebühnen
  • ISO 9386-2 – Sicherheit, Maße und Betrieb für Lifte mit Schräghub
  • DIN EN 81-40 – Konstruktion und Einbau von Personenaufzügen (Schrägaufzüge und Plattformaufzüge)
  • DIN EN 81-41 – Konstruktion und Einbau von vertikalen Plattformliften
  • DIN EN 1756-2 – Plattformlifte für Radfahrzeuge
Sie suchen einen Treppenlift?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Treppenlift kostenlos anfordern!