Bauthermographie Geräte

Für die Messung von Temperaturunterschieden auf bestimmten Oberflächen eignen sich Bauthermographie Geräte. Sie messen die Wärme, die ein Objekt in Form von Infrarotstrahlen abgibt. Durch das Einsetzen der Bauthermographie Geräte kann man fehlerhafte Dämmungen an einem Haus ausmachen und sie beheben. Dies geschieht mithilfe einer Infrarotkamera oder einer Wärmekamera. Der Unterschied zwischen beiden besteht darin, dass sie verschiedene Strahlenfrequenzen erkennen können.

Wann braucht man Bauthermographie Geräte?

Bauthermographie Geräte kommen vor allem in zwei Bereichen zum Einsatz: Sie können während des Baus der Immobilie oder im Zuge einer Sanierung des Gebäudes genutzt werden. Vor Fertigstellung des Hauses können so mögliche Lecks ausgeglichen werden, um das Haus wärmedicht und energieffizient zu machen. Bei älteren Häusern ist es ebenfalls möglich, undichte Stellen, Wärmebrücken und Dämmfehler ausfindig zu machen. Bauthermographie Geräte sind auch für die Innenanwendung gebräuchlich. Heizanlagen können so auf ihre korrekte Funktion überprüft werden.

Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!

Möglichkeiten zur Anschaffung der Bauthermographie Geräte

Bauthermographie Geräte sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Man kann sie kaufen, mieten, leasen oder als Komplettpaket mit einem Expertenteams buchen. Das Kaufen der Bauthermographie Geräte lohnt sich nur in bestimmten Fällen, vor allem aber für Firmen und Architektenbüros, die sich in diesem Bereich spezialisiert haben. Als Privatperson sollte man sich Bauthermographie Geräte mieten. Das ist preiswerter, da man sie nicht wiederholt verwendet. Die Preise nur für das Gerät liegen bei mindestens 60 Euro. Die Kosten variieren nach Modell und Zusatzkosten, wie Auswertungssoftware, Schulung und Lieferkosten. Die Messung der Temperaturverteilung durch Bauthermographie Geräte kann auch professionell vorgenommen werden.

Vor- und Nachteile professioneller Bauthermographie Geräte Dienstleistungen

  • Kein Schulungsaufwand von mehreren Tagen zur richtigen Nutzung der Bauthermographie Geräte
  • Keine Schulungskosten von mindestens 500 Euro
  • Umfassende Vorabberatung und Auswertung der Thermographien
  • Höhere Kosten durch Expertenbetreuung
Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!