Digitale Wärmebildkamera

Die digitale Wärmebildkamera ist fähig, die Wärme, die in Form von elektromagnetischen Strahlen von einem Objekt ausgesendet wird, zu messen. Somit können Temperaturunterschiede an der Oberfläche von Objekten festgestellt und die Ursache dafür ausgemacht werden. Die Bilder, die eine digitale Wärmebildkamera produziert, zeigen dann die Gegenstände in verschiedenen Farbspektren, wobei eine hohe Temperatur in der Farbe Rot dargestellt wird. Die Bilder können nach der Untersuchung mit einer kompatiblen Software ausgewertet und eingehend analysiert werden, um eine Optimierung des Zustandes herbeizuführen.

Die digitale Wärmebildkamera und ihre Zusatzfunktionen

Die digitale Wärmebildkamera ist, bedingt durch den technologischen Fortschritt, heute mit vielen Zusatzfunktionen ausgestattet. Während unter anderem eine Speicherkarte, ein Netzadapter, USB-Kabel und eine Datenauswertungssoftware zur Standardausstattung gehören, kann man die digitale Wärmebildkamera, je nach Bedarf, auch mit GPS-System, zusätzlicher Digitalkamera oder Aufnahmefunktion für Dialoge erwerben.

Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!

Eine digitale Wärmebildkamera kaufen – was beachtet werden muss

  • Ausreichender Temperaturmessbereich für vorgesehene Untersuchungen
  • Pixelauflösung
  • Garantieleistungen des Anbieters
  • Sind Zusatzleistungen des Anbieters vorhanden? – Beratungstelefon
  • Wird ausreichend Zusatzsoftware mitgeliefert?

Die digitale Wärmebildkamera im Einsatz

Eine digitale Wärmebildkamera wird in vielen Bereichen genutzt. So kommt sie im Bauwesen, in der verarbeitenden Industrie sowie bei Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Im Bauwesen kann die digitale Wärmebildkamera zur Ortung von Wärmebrücken, Dämmfehlern an Außenwänden oder undichten Stellen verwendet werden. Die verarbeitende Industrie untersucht damit die Funktionsfähigkeit von Maschinen und Heizkörpern. Bei der Feuerwehr können Brandherde sowie eingeschlossene Personen ausgemacht werden und die Polizei findet auf diese Weise Personen, die sich an schlecht überschaubaren Stellen aufhalten.

Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!

Preise für eine digitale Wärmebildkamera

Der Preis für eine digitale Wärmekamera kann sehr unterschiedlich sein. Ein Einsteigermodell erhält man bereits ab 2.500 Euro. Je nach Ausstattung und technischer Ausrichtung kann ein Modell aber auch zwischen 5.000 Euro und 20.000 Euro kosten. Aufgrund dieser hohen Anschaffungskosten ist eine digitale Wärmebildkamera nicht unbedingt für Privatpersonen geeignet, die eine nur eingeschränkte Nutzung vorsehen. Sie lohnt sich eher für Firmen und Unternehmen, die sich auf den Bereich der Energieberatung spezialisieren.