Wärmebildkamera gebraucht

Eine Wärmebildkamera gebraucht erwerben, bedeutet nicht, dass die Qualität des Gerätes schlechter als bei einem Neugerät ist. Das darf sie auch nicht sein, da Infrarotkameras vorrangig im Baugewerbe und bei der Feuerwehr verwendet werden. Sie dienen dazu, die Temperaturverteilung, die über Infrarotstrahlen ausgesendet wird, an Objekten zu messen. Diese Untersuchung wird zum Beispiel vorgenommen, um die Isolierung an Hauswänden zu überprüfen und auszubessern. Durch die Erfassung einer unregelmäßigen Hitzeverteilung können so undichte Stellen an Häusern oder Heizanlagen ausgemacht werden.

Wärmebildkamera gebraucht kaufen – wann lohnt es sich?

Infrarotkameras sind im Handel sehr preisintensiv, wenn man sie neu erwerben möchte. Eine einfache Kamera für den Anfänger kostet mindestens 2.500 Euro. Ist man daran interessiert, eine Infrarotkamera mit einer größeren Pixelauflösung und einem größeren Temperaturmessbereich zu erhalten, muss man mit bis zu 20.000 Euro rechnen. Deshalb lohnt es sich, eine Wärmebildkamera gebraucht zu kaufen, da man so erheblich Geld sparen kann. Für Privatpersonen, die eine Infrarotkamera nur für einen kurzen Zeitraum benötigen, ist jedoch auch das Wärmebildkamera gebraucht kaufen nicht sinnvoll. Trotz einer erheblichen Ersparnis ist der Kostenfaktor in diesem Punkt zu groß. Eine Wärmebildkamera gebraucht erwerben lohnt sich für kleinere Firmen und Berufsstarter, die zum einen kein entsprechendes Kapital besitzen und zum anderen die Thermographiekamera nicht täglich gebrauchen.

Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!

Eine Wärmebildkamera gebraucht erwerben – Vor- und Nachteile

  • Preiswerte Gerätetypen
  • Keine Vertragsbindung
  • Lieferservice
  • Auswertungssoftware nicht zwingend vorhanden

Benötigte Informationen, wenn man eine Wärmebildkamera gebraucht kauft

Wenn man eine Wärmebildkamera gebraucht kaufen möchte, sollte man sich Gedanken über wichtige Faktoren machen. Bedeutend ist es vor allem, vorab die Preise eingehend zu prüfen, damit man nicht mehr bezahlt als bei einem Neukauf. Das Preis-Leistungsverhältnis muss stimmen. Bevor man die Wärmebildkamera gebraucht erwirbt, sollte man auch das Baujahr des Gerätes und die bestehenden Garantieleistungen des Anbieters überprüfen. Auch wenn man eine Wärmebildkamera gebraucht kauft, ist eine eingehende Beratung bei einer Fachperson und ein Vergleich der Angebote sinnvoll.

Sie suchen eine Wärmebildkamera?
Jetzt unverbindlich Angebote für eine Wärmebildkamera kostenlos anfordern!