Trinkwasseranlagen

Trinkwasseranlagen sind Getränkeautomaten, die direkt mit dem Wasseranschluss verbunden werden. Sie versorgen Mitarbeiter und Kunden von Unternehmen mit kostenlosem Wasser oder andere Getränken. Für den Privatgebrauch eignen sich Trinkwasseranlagen kaum, da sich ihre Anschaffung nur bei höherem Wasserverbrauch rentiert.

Ausstattung und Bauarten von Trinkwasseranlagen

Die meisten Trinkwasseranlagen verfügen über eine eingebaute Kühlung. Die Kühlleistung wird entsprechend den Anforderungen geregelt. So reicht beispielsweise eine Kühlung, die eine Leistung von 20 Litern in der Stunde bringt, für die Versorgung von 100 Menschen aus. Des weiteren gibt es die Möglichkeit, sich für die Hinzugabe von Kohlensäure oder den Einsatz eines Heißwassermoduls zu entscheiden.

Man unterscheidet zwischen Trinkwasseranlagen folgender Bauart:

  • Tischgerät, Standgerät, Unterbaugerät oder Hinterwandanlage
  • Geräte mit einer oder mehreren Entnahmestellen (besonders interessant bei der Nutzung durch viele Menschen, Schlangenbildungen können verhindert werden)
  • Geräte mit Zapfhähnen oder elektrisch mit Tastatur
  • Geräte, die nur Becher oder auch Flaschen füllen können
  • Mit oder ohne integrierten Becherspender
Sie suchen einen Wasserspender?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Wasserspender kostenlos anfordern!

Materialien und Eigenschaften

Material Eigenschaften
Kunststoff Diese Geräte eignen sich für Räume, die nicht oder nur gering verschmutzt sind. Sie sind in der Regel günstig im Anschaffungspreis.
Diese Geräte sind jedoch anfälliger für mechanische Belastungen, sie eignen sich zudem nicht in schmutzbelasteter Umgebung.
Edelstahl Sie kommen oft in Kliniken, Seniorenheimen, Schulen oder Kindergärten zum Einsatz. Geräte aus Edelstahl sind leicht zu reinigen und meist robust gebaut. Sie sind etwas teurer als Trinkwasseranlagen aus Kunststoff.
Aluminium Diese Geräte kommen hauptsächlich für den repräsentativen Einsatz infrage. Sie sind optisch edel und lassen sich durch zusätzliche Beleuchtung in ihrer Wirkung verstärken.
Allerdings sind die Oberflächen von Aluminium anfällig für Kratzer.

Vorteile von Trinkwasseranlagen

  • Die Anlagen führen zu Entlastungen, die durch den Einkauf, die Lagerung und das Wegbringen herkömmlicher Getränkekisten entstehen.
  • Sie nehmen nur wenig Platz in Anspruch.
Sie suchen einen Wasserspender?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Wasserspender kostenlos anfordern!