Wasserspender Kosten

Die Wasserspender Kosten richten sich nach dem Funktionsumfang und dem Modell des Wasserspenders. Nicht nur die Anschaffungskosten, sondern auch die Folgekosten müssen einberechnet werden. Ein Vergleich hilft, bei den Wasserspender Kosten das richtige Modell mit dem günstigen Anbieter zu finden. Generell unterscheidet man in:

  • Wasserspender mit Gallonensystem
  • Wasserspender mit Festwasseranschluss

Wasserspender Kosten nach Modell

Gallonensystem Festwasseranschluss
Günstige Modelle 100 Euro 800 Euro
Hochwertige Modelle 800 Euro 3.500 Euro
Designerstücke/Sonderanfertigungen 1.000 Euro Über 4.000 Euro
Sie suchen einen Wasserspender?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Wasserspender kostenlos anfordern!

Finanzierung der Wasserspender Kosten

Mit dem Kauf eines Wasserspenders muss auf die Anschaffungskosten geachtet werden. Bei einem Festwasseranschluss lohnt sich durch die Installation an die Trinkwasserleitung oft nur ein Kauf. Die Gallonensysteme werden in der heißen Saison häufig als Mietgeräte genutzt. Bei der Miete fallen nur monatliche Raten an. Ähnlich funktioniert die Finanzierung über das Leasing. Der Vorteil liegt für Unternehmen in der steuerlichen Abschreibung und es werden meist neue Modelle beim Leasing verwendet.

Wasserspender Kosten nach Anschaffung

Neben den Anschaffungskosten sind die Folgekosten und Betriebskosten der Wasserspender zu berücksichtigen:

  • Reinigung
  • Hygiene
  • Wasserkosten
  • Neue Gallonen
  • Reparaturen/Wartungen
  • Zusatzgebühren (z.B. neue Einwegbecher)
Sie suchen einen Wasserspender?
Jetzt unverbindlich Angebote für einen Wasserspender kostenlos anfordern!

Bei einem Kauf und beim Leasing müssen alle Folgekosten selbst übernommen werden. Bei der Miete als Finanzierungsmöglichkeit gibt es genaue Mietverträge, die Reparaturkosten oder die Reinigung beinhalten. Wasserspender mit Festwasseranschluss haben geringere Wasserkosten, da der Verbrauch direkt aus der Leitung genutzt wird. Die Gallonen sind teuer und müssen schnell aufgebraucht werden, da sonst Gefahr der Verunreinigung besteht. Die monatliche Wartung kann mit 20 oder 30 Euro angerechnet werden. Die Miete kostet je nach Modell etwa 60 Euro im Monat.